Ausflug ins Seifenmuseum

ABGESAGT

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation musste dieser Ausflug abgesagt werden. Bliebed xund und gänd eues Bescht.

Wir verfolgen an der Privatführung den ganzen Prozess der Seifenherstellung kennen und werden sogar bei der Live-Seifenproduktion dabei sein. Für Fr. 9.- kannst du das Produkt kaufen. Die Seifen werden uns nach der 4-wöchigen Lagerung zugeschickt.

Programm: Nach der Führung und der Seifenproduktion werden wir im Restaurant Terronia den Abend ausklingen zu lassen. Den Museumseintritt übernimmt der Verein, den Einkauf sowie die Kosten im Restaurant übernimmt jeder für sich.

Bitte bei der Anmeldung mit oder ohne Abendessen vermerken.
Anmeldung bis am Montag, 26.Oktober 2020 bei Sabine Selmanaj
sonnenhalden@bluewin.ch oder 071 344 49 07

Wanderung Hängebrücke Grub – Grub

„Jahrmarkts“-Montag, 14. September 2020

In Fahrgemeinschaften ging es nach Heiden. Hier begann unsere leichte Wanderung nach Grub AR, über die Hängebrücke nach Grub SG. Nach einem kurzen Anstieg erreichten wir den Rossbüchel, wo wir die grandiose Aussicht und den feinen Zvieri genossen.

Abgesagt: Erlebnis bei Dr. A. Vogel EchinaPoint Roggwil

Mittwoch, 13. Mai

Im Frühling informative und interessante 2½-stündige Führung. Wir erhalten einen wertvollen Einblick in die Kultivierung der Rohstoffe und Herstellung der Pflanzenpräparate. Eine Einkehr mit Nachtessen fördert das gemütliche Beisammensein.

  • 13.26 Uhr Abfahrt Trogen Bhf, Billet löst jeder selber
  • 14.30 Uhr Beginn der Führung
  • Rückkehr: wenn wir parat sind
  • Kosten: CHF 10 pro Person für die Führung + Nachtessen
  • bis 28. April anmelden: Kontaktseite oder Cornelia Welz

Abgesagt: Unterwegs mit der Dienstmagd in St.Gallen

Bliibed alli gsund!

Es erwartet uns eine szenische (Ent)Führung in den st.gallischen Alltag des 16. Jahrhunderts. Eine zugelaufene Dienstmagd plaudert während rund einer Stunde freimütig über die Un-Sitten ihrer werten Herrschaft. Anschliessend lassen wir den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen gemütlich ausklingen.

  • 13.26 Uhr Abfahrt Trogen Bhf (Billette selber lösen bis Marktplatz retour)
  • Rückkehr: je nachdem wie lange wir im Cafe sitzen
  • Kosten: Billett und Einkehr (Führung wird übernommen)
  • Bis 20. April anmelden über Kontakt oder Elisabeth Looser

2020: Kein Jahrmarkt – Bild: Trogner Jahrmarkt 2019

Mit Freude und Elan betrieben einsatzfreudige Landfrauen das traditionsreiche Kafi am Jahrmarkt 2019.
Feinste Torten, gluschtige Kuchen und herrlicher Landfrauekafi wurden von den Besuchern genossen.
Danke für die vielen Geniesser, die schönen Momente und die grosse Wertschätzung – ganz nach dem Motto: von Trogen für Trogen!

2019: Heilpflanze oder Unkraut?

Landfrauen und weitere Interessierte trafen sich bei Robert Kull in der Kräuterküche. Im tiefsten Winter erinnerten wir uns an warme Sommertage und wilde Heilkräuterpflanzen. Bei einer Tasse Tee, selbstverständlich aus selbstgepflückten Lindenblüte, und  in gemütlicher Runde erfuhren wir, was so alles vor unserer Haustüre spriesst und gedeiht, nicht nur als Unkraut. Dass Ringelblume und Spitzwegerich  heilende Wirkungen haben, wussten wir schon vorher. Dass aber das vielleicht lästigste Unkraut im Garten, der Giersch, ebenfalls dazu zählt, erstaunte uns doch sehr. Genauso interessant war, wie wir alle diese Pflanzen haltbar machen können, denn viele Wehwehchen haben wir ja im Winter oder aber sicher nicht zur Blütezeit der jeweiligen Pflanze. So gab es auch für uns Landfrauen, wo viele denken, wir sind mit der Natur verbunden und kennen alte Heilpflanzen, viel neues zu lernen. Doch bevor wir uns nicht mehr konzentrieren konnten, durften wir noch praktisch arbeiten.

Zusammen stellten wir eine Ringelblumensalbe und eine Harz-Creme her. Das wichtigste was wir nebst den Zutaten dazu brauchten, war Zeit und Geduld. Alle Zutaten mussten langsam erhitzt werden. Unter ständigem Rühren bildete sich dann eine homogene Masse, die langsam wieder abgekühlt werden musste. Und nicht vergessen, rühren,rühren,rühren,….. . Für uns ein Vorteil war, das Rühren ging neben der lockeren Weiterbildung fast wie von selbst. Das Resultat stellte uns alle zufrieden. Und so durften wir alle mindestens je ein Dösli Ringelblumensalbe und Harz-Creme mit nach Hause nehmen. Zusätzlich bekamen wir noch Rezepte zum selber machen.

Also dann, los geht’s!

2018: Vollmondwanderung auf den Gäbris

An einem wunderschönen Frühlingsabend wanderte ein kleines Grüppchen zum Gäbris. In herrlichen Farben und Lichtspielen genossen wir den Sonnenuntergang und anschliessend einen gemütlichen Einkehr. Bis der Vollmond uns allerdings etwas Licht auf den Weg gab, waren wir bereits halbwegs zuhause. Trotzdem gab’s noch ein Fotoshootig by night…